Archiv

12.06.2012
König: 10,4 Millionen für kommunale Hochbaumaßnahmen in Stadt und Landkreis Hof
Rund 10,4 Millionen Euro Förderung fließen in diesem Jahr für kommunale Hochbaumaßnahmen in Stadt und Landkreis Hof, informiert CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König. Im Jahr 2012 erhalten die bayerischen Kommunen im Rahmen des Finanzausgleichs insgesamt über sieben Milliarden Euro. Mit den kommunalen Spitzenverbänden hat sich die bayerische Staatsregierung darauf geeinigt, vorrangig in die Bereiche Bildung und ländlicher Raum zu investieren.
Außerdem werden seit Januar 2012 genehmigte Baumaßnahmen rückwirkend mit 4,5 Prozent mehr gefördert. „Besonders erfreulich ist, dass der Bedarf der Kommunen für Baumaßnahmen an Schulen, Schulsportanlagen und Kindertageseinrichtungen in vollem Umfang gedeckt werden kann", freut sich Landtagsabgeordneter Alexander König. Für diese kommunalen Hochbaumaßnahmen stehen im Finanzausgleich bayernweit rund 303 Millionen Euro zur Verfügung. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt jeweils nach dem Baufortschritt der Maßnahmen. Im Einzelnen erhalten folgende Projekte in diesem Jahr Förderungen vom Freistaat Bayern nach Art. 10 FAG:
  • 151 000 Euro für die Stadt Hof für die Errichtung eines zweiten Flucht- und Rettungsweges in der Johann-Viessmann-Berufsschule
  • 97 000 Euro für die Stadt Hof für die Errichtung eines zweiten Flucht- und Rettungsweges in der Neustädter-Grundschule
  • 1 373 000 Euro für die Stadt Hof für die Erweiterung, den Umbau und die Generalsanierung der Hofecker Grund- und Hauptschule mit Neubau einer Doppelsporthalle
  • 200 000 Euro für die Stadt Hof für den Gebäudeerwerb und die Sanierung des BRK-Kindergartens am Mühldamm
  • 221 000 Euro für die Stadt Hof für die Generalsanierung und den Erweiterungsbau der Kindertageseinrichtung der Dreieinigkeitskirche
  • 1 002 000 Euro für die Stadt Hof für den Neubau der Dreifachsporthalle für das Schiller-Gymnasium
  • 80 000 Euro für die Stadt Hof für den Umbau und die Generalsanierung der FOS, BOS und Wirtschaftsschule am Longoliusplatz
  • 855 000 Euro für den Landkreis Hof für die Erweiterung, den Umbau und die Generalsanierung der Realschule Helmbrechts mit Sporthalle und Laufbahn
  • 1 230 000 Euro für den Landkreis Hof für den Umbau und die Generalsanierung des Gymnasiums Münchberg im Rahmen des PPP-Projekts
  • 905 000 Euro für den Landkreis Hof für den Neubau der Realschule Naila im Rahmen des PPP-Projekts
  • 270 000 Euro für den Landkreis Hof für den Neubau der Doppelsporthalle für die Realschule und das Gymnasium Naila im Rahmen des PPP-Projekts
  • 1 498 000 Euro für den Landkreis Hof für den Umbau und die Generalsanierung des Gymnasiums Naila im Rahmen des PPP-Projekts
  • 130 000 Euro für die Stadt Münchberg für die Generalsanierung des Kindergartens Humboldtstraße
  • 56 000 Euro für die Stadt Naila für die Generalsanierung des Kindergartens „Froschgrün" durch die evangelische Kirche Naila
  • 16 000 Euro für den Markt Oberkotzau für die Generalsanierung des evangelischen Kindergartens und Horts Oberkotzau
  • 35 0000 Euro für den Markt Stammbach für die Erweiterung der evangelischen Kindertageseinrichtung Stammbach
  • 400 000 Euro für die Stadt Rehau für den ersten Bauabschnitt des Schulzentrums Rehau und den Umbau und die Generalsanierung der Ganztagsbetreuung
  • 1 800 000 Euro für die Stadt Rehau ebenfalls für den Umbau und die Generalsanierung von Teilen des Schulzentrums Rehau
  • 70 000 Euro für die Stadt Schwarzenbach an der Saale für die Errichtung des Kinderhorts in der Jean-Paul-Grundschule