Archiv

07.01.2015
Ministerpräsident Ramelow Schande für Thüringen
„Dass SPD und Grüne in Thüringen Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt haben, ist ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, die sich vor 25 Jahren erfolgreich gegen die SED-Diktatur eingesetzt und für Freiheit und Demokratie ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben“, so CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König.
König hält es für eine Anmaßung, dass die SPD in Thüringen als 12%-Partei einen Kommunisten zum Ministerpräsidenten gewählt hat. Für den CSU-Abgeordneten haben diese Vorgänge mit Demokratie nichts mehr zur tun. „Ich fordere auch unsere SPD-Vertreter in der Region auf, sich von der Bundes- und Thüringen-SPD zu distanzieren“, macht CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König deutlich.