MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.alex-koenig.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Archiv

07.09.2011

Antrag zur Modedroge Crystal

Der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete Alexander König bringt einen Antrag in den bayerischen Landtag ein, die Produktion und den Handel mit der Modedroge Crystal in der Tschechischen Republik zu bekämpfen. König fordert die bayerische Staatsregierung auf, bei der Regierung der Tschechischen Republik darauf hinzuwirken, dass die Produktion und der Handel mit Crystal vor allem in den grenznahen Gebieten zu Bayern von den tschechischen Strafverfolgungsbehörden ernsthaft verfolgt werden.

Außerdem fordert der Landtagsabgeordnete in seinem Antrag einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch der zuständigen bayerischen und tschechischen Behörden. Hintergrund des Antrages von Landtagsabgeordnetem Alexander König ist, dass sich die extrem schnell süchtig machende Modedroge Crystal im bayerischen Grenzgebiet zu Tschechien rasant verbreitet.  Wie kürzlich auch in der Frankenpost zu lesen war, haben die Beamten der bayerischen Polizei in Oberfranken im ersten Halbjahr 2011 bereits so viele Drogenfälle aufgedeckt wie im gesamten Jahr 2010. Seit Jahren macht sich eine spürbare Steigerung der Fälle im Zusammenhang mit Crystal bemerkbar, was sich auch in den Belegungszahlen der Gefängnisse und Bezirkskliniken und der Arbeitsbelastung der Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichte niederschlägt. 99 Prozent der Angeklagten geben bei Gericht an, dass sie die Modedroge, die zu schweren körperlichen und geistigen Schäden führt, auf den Vietnamesenmärkten in Eger und Asch gekauft haben. Die tschechische Polizei müsste nach Meinung von Alexander König mit mehr Nachdruck als bisher gegen die vietnamesischen Händler im Grenzgebiet vorgehen. Dazu kommt, dass die Händler die gefährliche Droge hauptsächliche an Deutsche und nicht an Tschechen verkaufen. „Die Duldung der Herstellung und des Handels von Crystal durch die tschechischen Behörden zerstört nicht nur das Leben von tausenden meist jungen Menschen, sondern passt auch nicht zu den ansonsten guten Beziehungen zwischen Bayern und Tschechien“, macht König deutlich. In seinem Antrag an den Bayerischen Landtag fordert der Abgeordnete außerdem, dass die Staatsregierung dem Landtag über ihre Bemühungen gegenüber der Regierung der Tschechischen Republik berichtet.