Aktuelles

19.11.2020
Töpen erhält 285.000 € Förderung für neue KITA-Betreuungsplätze
Die Bayerische Staatsregierung unterstützt die Gemeinde Töpen bei der Errichtung 24 neuer Betreuungsplätze in der örtlichen Kindertagesstätte mit 285.000 €. Dies teilte die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Carolina Trautner, MdL, heute dem CSU-Landtagsabgeordneten Alexander König mit.

„Nicht zuletzt die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie wichtig eine qualitativ hochwertige und gesicherte Bildung und Betreuung unserer Kinder ist. Daher freue ich mich über die Förderung der neuen KITA-Plätze in Töpen durch den Freistaat Bayern“, stellt König fest. „Das ist sehr gut angelegtes Geld.“

Die Staatsregierung unterstützt die Kommunen beim Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Die Gemeinden, die im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms gefördert werden, erhalten einen Aufschlag von bis zu 35 Prozentpunkten auf die reguläre Förderung. „Mein Ziel ist es, dass Familien den Betreuungsplatz bekommen, den sie sich wünschen“, so Staatsministerin Trautner in ihrem Schreiben. 

Im 4. Sonderinvestitionsprogramm wurden die 178 Millionen Euro an Bundesmitteln mit Landesmitteln in Höhe von 356 Millionen Euro erhöht. Insgesamt werden damit rund 63.500 Betreuungsplätze für Kinder bis zur Einschulung gefördert. Um den Ausbau der Betreuungsplätze im Vorschul-Bereich (U6-Ausbau) weiter voranzutreiben, werden aus dem Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket weitere bis zu 140 Millionen Euro für die Schaffung von bis zu 10.000 zusätzlichen Betreuungsplätzen durch den Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt. Auch über die Verlängerung des 4. Sonderinvestitionsprogramms hinaus engagiert sich der Freistaat weiter beim Kita-Ausbau und fördert im Rahmen des Bayerischen Finanzausgleichsgesetzes Neubauten, Erweiterungen und Generalsanierungen. Die förderfähigen Kosten werden, abhängig von der Finanzkraft der Gemeinde, in Höhe von bis zu 80 Prozent, in Einzelfällen sogar bis zu 90 Prozent, erstattet.